Suche
Islandufer 15
Elberfeld Mitte
Schneider-Esleben, Paul
Stadtsparkasse Wuppertal
1969 - 1973
Verbindungssteg 1996
Schneider-Esleben, Paul
Stadtsparkasse Wuppertal

Stadtsparkasse Wuppertal

Mit dem Neubau des Gebäudekomplexes der Stadtsparkasse am Islandufer im Zentrum der Elberfelder Innenstadt ist ein bemerkenswerter Akzent gesetzt worden, der insbesondere in städtebaulicher Hinsicht überzeugt. Der Bank- und Verwaltungsbereich an der Wupper hat durch den Büroturm einen wichtigen architektonischen Impuls erhalten, der in Korrespondenz zum Scheibenhochhaus der Acordis-Hauptverwaltung steht.

Dem Wunsch der Bauherrin, eine stützenfreie Kassenhalle zu gestalten, wurde in außergewöhnlicher Weise entsprochen. Der Entwurf einer Hängekonstruktion sowohl für das Hochhaus als auch für den Kassenraum ermöglichte die unvergleichlich großzügige Halle und den extrem schmalen Fuß des Turms. Diese Ausführung gehört neben dem Rathaus in Marl, dem Finnland-Haus in Hamburg und der BMW-Hauptverwaltung in München zu den seltenen Beispielen dieser Baugattung. Ihre Grundidee geht auf Entwürfe des Architekten Heinz Rasch zurück, der bereits in den 1920er Jahren im Kreise der Protagonisten des Neuen Bauens Konzepte für derartige Konstruktionen entwickelte. jb

1996 wurde, im Zuge des Erweiterungsbaus der Sparkasse am Johannisberg, der Gebäudekomplex am Islandufer mit einer Brücke über die B7 verbunden. Diese Brücke und ihre Köpfe wurde ebenfalls von Schneider-Esleben entworfen.

Architektonisch markant ist der glasüberdachte Brückensteg, der den Sichelbau der Architekten RKW mit dem Turm verbindet und drei Straßen überbrückt: Bundesstraße 7, Südstraße und Immermannstraße. Dabei läßt die Brückenkonstruktion alle Optionen für eine eventuell neue Verkehrswegeplanung in diesem Bereich offen. Da der gläserne Steg eine Distanz von 90 Metern überbrücken muss, entwickelte Schneider - Esleben, eine Art Schiffsrumpf als tragendes Element. Die 90 Meter lange Brücke mündet in einem ebenfalls gläsernen Kubus. Dieser zwölf Meter hohe, kathedralenartig wirkende Raum schließt mit einem als Glasgebirge angelegtem Dach ab und fungiert als vertikales Erschließungselement zwischen dem Brückenniveau und dem erdgeschossigem Hochhaus-Foyer. Heiner Bontrup, Logos

Objekt: Stadtsparkasse Wuppertal
Standort: Islandufer 15
Stadtteil: Elberfeld Mitte
Architekt: Schneider-Esleben, Paul
Bauherr: Stadtsparkasse Wuppertal
Baujahr: 1969 - 1973

Objekt: Verbindungssteg
Standort: Islandufer 15
Stadtteil: Elberfeld Mitte
Architekt: Schneider-Esleben, Paul
Bauherr: Stadtsparkasse Wuppertal
Baujahr: 1996





Zum Rundgang
hinzufügen
Rundgang Anzeigen
In Google Maps anzeigen