Suche
Schlossstr. 1-3
Barmen
Cremer, Johann Peter
Feldhoff, Carl
1834

Villa Dahl

Auf einem kleinen Parkgrundstück zwischen der Schlossstraße und der Siegesstraße steht in Unterbarmen die Villa Dahl von Johann Peter Cremer. Sie gehört zu den ältesten Villen in Wuppertal und ist in reinen klassizistischen Formen entworfen worden. Vermutlich in der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das dritte Geschoss aufgesetzt, das die Gliederung der Fassade fortführt. Cremer hat die Eingangsseite der Villa durch eine Gruppe von vier Pilastern hervorgehoben, die im Oberschoss  kanneliert sind. Das Sockelgeschoss ist im Wesentlichen grober gestaltet. Quadermauerwerk, Gesimsband, Fenstergewände und der Architrav des Eingangs zeigen nur geringe Differenzierungen, während im so genannten „Piano nobile“ die Details wesentlich aufwendiger durchgeführt wurden. Eine Attika trennt die Geschosse des Altbaues vom aufgestockten dritten Geschoss, das selbst ein breites Gesimsband vom flachen Walmdach trennt. Die Dahlsche Villa ist – wenngleich im Inneren weitgehend umgebaut – eine der schönsten klassizistischen Bauten in Wuppertal. jb

Objekt: Villa Dahl
Standort: Schlossstr. 1-3
Stadtteil: Barmen
Architekt: Cremer, Johann Peter
Bauherr: Feldhoff, Carl
Baujahr: 1834





Zum Rundgang
hinzufügen
Rundgang Anzeigen
In Google Maps anzeigen